Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Kein Euphemismus dieser Welt.

Der Euphemismus. Ein weit verbreitetes Stilmittel, um unangenehme Umstände verschönigt darzustellen. Gutes Beispiel: 'Opa ist friedlich eingeschlafen' anstatt 'Opa ist nach stundenlangen Schmerzen gestorben'. Schlechtes Beispiel: 'Mode für die starke und selbstbewusste Frau' anstatt 'Große Größen für Dicke'.

Die Realität ist nämlich, ich bin dick. Dick ist ein Wort. Ein Adjektiv. Nicht mehr und nicht weniger. Am besten zu vergleichen mit groß, klein oder dünn. Keines davon steht in irgendeinem Zusammenhang mit Attraktivität. 'Stark' als Euphemismus für dick nervt mich in etwa so sehr, wie die RTL-Alliteration der Rüstigen Rentnerin Roswitha bei Bauer sucht Frau. Und Bauer sucht Frau selbst. Literarisch gesehen machen Euphemismen durchaus Sinn., wie jedes andere Stilmittel der deutschen Sprache sollte man es halt bitte nicht übertreiben.

Dick zu verschönern impliziert, dass es dick zu verschönern gilt. Dass dick negativ besetzt ist. Dass dick gl…

Aktuelle Posts

mitteendezwanzig

Versprochen ist versprochen

Guten Morgen, Herr Doktor

Spiel mir das Lied vom Tod

Apathisch warten.

jung, weiblich, verlobt, sucht.

Knöchelfrost der Gesellschaft

irgendwie offiziell. echt jetzt.

Blätterrascheln und Weltuntergang.

Warum ich nicht gehen werde.